Die Tiere aus diesem Bereich werden von Privatpersonen vermittelt und sind nicht in unserem Tierheim. Informationen und Kontakt bitte über die jeweils angegebene Telefonnummer.

Ich suche …

 

Hallo, mein Name ist Kira und ich bin eine 8 Jahre alte Maine Coon. Ich liebe lange Kuscheleinheiten, bekomme gerne Aufmerksamkeit und finde Kratzbretter und Kratzbäume ganz toll. Als kleine Lady gehe ich immer auf mein Katzenklo, setze mich nicht auf Tische und bettle auch nicht am Esstisch.
Aktuell lebe ich in einer Wohnung, die mir leider zu klein ist.
Schön wäre es deshalb, ein größeres Zuhause zu haben. Am liebsten mit einem Balkon um frische Luft zu schnappen. Als Freigängerin habe ich keine Erfahrung. Ich bin etwas schreckhaft und brauche ein wenig Zeit um mich neuen Menschen zu öffnen. Wenn mir etwas nicht gefällt, weise ich sanft darauf hin.

Es wäre schön wenn mein neuer Mensch viel Zeit für mich hat, und ich seine Aufmerksamkeit nicht mit einer anderen Katze teilen müsste.

 

Wenn du mich näher kennenlernen möchtest, melde dich doch bitte unter 015251027394, auch gerne über WhatsApp. 


Ich suche meine Familie

Hündin Cleopatra (Cleo) lebt aktuell auf einer Pflegestelle in Höchstädt und ist auf der Suche nach einer eigenen Familie. Cleo ist eine Boerboel Hündin (Molosser), 3,5 Jahre alt, ca. 50kg und noch nicht kastriert. Grundgehorsam ist nach Aussage der Pflegestelle vorhanden, Cleo läuft gut an der Leine, ist zwar dominant, sucht aber keinen Streit und ist mit Artgenossen verträglich. Sie kann alleine bleiben, fährt gerne Auto und hat mit Menschen keine Probleme. Sie lebt aktuell mit 1 Kleinkind und einem Baby auf ihrer Pflegestelle und zeigt auch hier ihre verschmuste Seite. Cleo will dem Menschen gefallen, braucht aber dennoch klare und faire Führung. Vorkenntnisse mit Boerboel oder Molosser als Rasse wäre sicherlich von Vorteil und auch die Größe/Gewicht darf nicht außer Acht gelassen werden. Cleo hat eine Futterunverträglichkeit und bekommt gerade Hills sensitiv, welches sie gut verträgt. Auch wurde auf der Pflegestelle eine OP Versicherung abgeschlossen, die übernommen werden kann.

 

Falls Sie sich für Cleo interessieren und sie kennen lernen möchten, wenden Sie sich bitte direkt an ihre Pflegestelle unter 0176 – 600 130 74.


Pivo sucht sein Zuhause

 

Alter: * September 2021
Rasse: Wuscheliger Mix
Geschlecht: Rüde // intakt
Größe/Gewicht: ca. 55 cm / 18 kg
Verträglichkeit Hunde: Ja mit allen bisher
Andere Haustiere: Keine Angabe (Katzen beim Gassi gehen findet er spannend)
Kinder: Eher nicht
Allergien: Nicht bekannt
Standort: 73230 Kirchheim

Der kleine Pivo hat schon viel erlebt: Er wäre ein paar Tage nach seiner Geburt beinahe auf der Straße gestorben, als er und seine 7 Geschwisterchen aufgenommen, aufgepäppelt, und vermittelt wurden. Leider kann sich seine Besitzerin aufgrund plötzlicher gesundheitlicher Probleme nicht mehr angemessen um ihn kümmern. Er zog übergangsweise auf eine Pflegestation mit zwei Hunden zusammen (Hündin und Rüde). Dort fügte er sich gut in den Alltag ein. Nun hat seine Pflegestelle keine Kapazitäten mehr für ihn und er sucht dringend sein Zuhause für immer.

Er ist ein aufgeweckter Clown und hat eigentlich immer gute Laune, er ist dabei dann auch manchmal etwas übermütig und spielt mit viel Körperkontakt. Beim Treffen von Hunden und Menschen ist er sehr extrovertiert und möchte unbedingt hin, dies macht er dann auch mit viel Energie. Am „höflichen“ Begrüßen muss noch gearbeitet werden. Ansonsten ist Pivo (bisher) mit allen Hunden verträglich, egal welcher Größe oder Geschlecht.
Pivo kann gut allein bleiben und macht auch nichts kaputt, außerdem kennt er eine Hundebox. Er fährt problemlos Auto und kann darin auch ruhig warten, bis er raus darf.
Beim Gassi gehen ist Pivo immer an der Schleppleine, diese schleift aber zeitweise auch nur hinter ihm her. Er lässt sich meistens gut ansprechen, nur wenn Wild in der Nähe ist, fällt es ihm sehr schwer, nicht hinterher zu gehen. Er setzt alle Grundkommandos um und hat großen Spaß am Lernen von neuen Kommandos.
Bisher wurde kein „Schutzverhalten“ festgestellt. Es kann Besuch kommen, seine Bezugsperson kann von fremden Personen umarmt werden und andere Hunde können direkt am Auto vorbeilaufen. Er zeigt nur bei „wirklich leckeren“ Dingen Ressourcenverteidigung.
Allerdings hat er eine Baustelle, welche die Vermittlung etwas schwierig macht. Er zeigt bei Berührungsversuch und/oder überraschenden Bewegungen von Fremden aggressives Verhalten. Er schnappt dabei in die Richtung der Person. Dabei handelt es sich „nur“ um ein Schnappen und er hat keine Verletzungsabsicht. In den letzten Monaten hat es sich schon stark gebessert, jedoch braucht Pivo noch immer seine Zeit, um sich an neue Menschen zu gewöhnen.

Pivo sucht also einen souveränen Menschen, der ihm die Unsicherheit mit fremden Menschen weiter nimmt und Spaß daran hat, mit ihm zu arbeiten.

 

Bei Interesse an Pivo oder weiteren Fragen wenden Sie sich bitte direkt an seine Pflegestelle unter:

 

janalucie.unseld@gmail.com


Buddy sucht ein Zuhause, dass ihm eine liebevolle Erziehung ermöglicht.

Gut wäre ein Ehepaar oder ein Singel, aktiv, ohne Kinder und mit Erfahrung im Umgang mit Herdenschutzhunden.

Buddy ist aus Nordgriechenland. Er ist 1 Jahr, hat ca. 30 kg und ist ca. 55 cm hoch.

Buddy wird kastriert vermittelt.

Buddy ist im Allgemeinen mit Hunden und Katzen verträglich.

 

 

Bei Interesse, bitte Kontaktaufnahme unter: 0170 58 627 68


SIMBA

 

Der junge Rüde Simba muss sich auf die Suche nach einer neuen passenden Familie machen. Simba ist 1 Jahr alt, kastriert, geimpft und gechipt. Leider reagiert er eifersüchtig auf das Baby, welches vor Kurzem in seine Familie eingezogen ist. An sich versteht er sich mit Kindern gut, ist auch nicht aggressiv gegenüber Kindern oder dem Baby, aber sein Verhalten hat sich deutlich verändert. Nach guter Überlegung hat sich seine Familie entschieden, Simba eine Chance auf sein perfektes Hundeleben zu geben. Mit anderen Hunden kommt er gut aus, seine Familie sollte aktiv sein, damit er ausgelastet ist. 

Alle Informationen, die Sie hier finden, wurden von den Besitzern übermittelt, das Tierheim Höchstädt hilft hier nur bei der Vermittlung.

Kontakt erfolgt direkt über die Simbas Familie unter 016096778818.

Dankeschön


Wir bitten um Mithilfe bei der Vermittlung von Oskar. Die nachfolgenden Informationen haben wir vom Tierschutzverein Halle erhalten.

 

Rüde Oskar sucht ein neues Zuhause.

 

Der Schäferhundmix Oskar, 2019 geboren, sucht nach Menschen mit Verstand, klaren Grenzen und Durchhaltevermögen. Bleiben Sie in schwierigen Situationen ruhig und souverän, wird Oskar ein toller Begleiter werden. Doch bis dahin muss einiges an Arbeit in den hübschen Kerl gesteckt werden.

Oskars Vorgeschichte

Der Rüde kam zu uns (TSV Halle), weil er sein Frauchen verteidigt und dadurch auch gebissen hatte. Diese hatte ihn ursprünglich aus einer Tötungsstation in Rumänien gerettet, was auch erklärt, warum er ein unsicherer Hund ist, der fremden Menschen nicht traut. Ob sein Schwanz bei einem Unfall verkürzt wurde oder gar so kurz gewachsen ist, wissen wir nicht. Leider führte ein extremer Giardienbefall mit dem er nach Deutschland kam zu einer Not-Operation. Sein Darm ist dadurch verkürzt und verdaut nicht ganz normal. Es brauchte einige Anläufe bis wir ihn gut nach seinen Bedürfnissen futtertechnisch einstellen konnten. Da er Folsäure und B12 schlechter aufnimmt, ist ein vierteljähriges Blutbild von Nöten, um die Werte zu prüfen.

Seine Vorzüge

Neben seinem bildhübschen Äußeren ist der Rüde eine echte Sportskanone. Ob joggen, Fahrrad fahren oder lange Spaziergänge – mit Oskar kriegt man viel Bewegung und frische Luft. Ossi zeigt auch keine Jagdambitionen im Freilauf. Das Autofahren kennt er auch und macht er ohne Probleme mit. Wenn er seinen Menschen erstmal kennt, schmust er auch sehr gerne. Außerdem ist er sehr sozial und wäre ein großartiger Gefährte für Ihren Hund.

Seine Verhaltenskreativität

Oskar braucht Sicherheit und Stabilität. Sobald er Unsicherheiten verspürt, entscheidet er in allen Situationen selbst und das sehr eindrucksvoll. Ob fremde Menschen oder Hunde, wenn er die Situation glaubt klären zu müssen, rastet er aus und ist einfach nur gestresst. Er springt in die Leine, knurrt, bellt und ist völlig überfordert. Wir als Mensch können ihm zeigen, dass dies nicht seine Aufgabe ist. Es liegt am Menschen, klar und sicher aufzutreten, ihn von seiner vermeintlichen Aufgabe zu befreien, in dem man ihn nach hinten schickt und souverän und ohne Vorurteile zeigt, wie man diese Situationen meistert. Auch schnelle Bewegungen versucht er gerne zu korrigieren und schnappt dabei auch mal in die Waden. Kleine Kinder und Kleintiere sollten daher nicht im neuen Zuhause sein. Kontrolletti Oskar braucht klare Grenzen, damit er sich wohlfühlen und entspannen kann.

Das Alleine bleiben war anfangs ein Riesenproblem für Oskar. Bei Kontrollverlust bellte er das ganze Haus zusammen. Nach einigen Monaten in seiner Pflegestelle kommt er aber mittlerweile gut zur Ruhe und kann in Anwesenheit seiner Hundedamen auch gut abschalten. Wenn Sie eine längere Eingewöhnungsphase einplanen, wird er auch bei Ihnen einige Stunden allein bleiben können. Ein souveräner Zweithund an seiner Seite wäre dazu großartig. Er liebt ihm vertraute Hunde.

Maßnahmen zur Baustellenbearbeitung

Seine Pflegestelle arbeitet jetzt mit einem Trainer an seinen Baustellen. Das wäre auch ein guter Weg, um als neue Besitzer perfekt auf das Leben mit dem Knallkopp vorbereitet zu sein.

Sind Sie selbstsicher, souverän und können damit leben, dass Oskar verhaltenskreativ aber genau deshalb so liebenswert ist? Dann nehmen Sie direkt Kontakt zur Pflegestelle Frau Homann unter 01606683524 auf oder schreiben uns eine Selbstauskunft unter
https://tierschutzhalle.de/vermittlungstiere/hunde/#selbstauskunft 

Bei Rückfragen zur Abwicklung oder dergleichen, wenden Sie sich bitte direkt an den TSV Halle  https://tierschutz-halle.de/vermittlungstiere/hunde/oskar/ oder die Pflegestelle Frau Homann.


Häns'chen klein....

 

Vor ein paar Jahren, haben wir bei unserem Tag der offenen Tür Häns'chen vorgestellt. Häns'chen hat damals unsere Hilfe gebraucht und wir waren natürlich für ihn da. 

Mittlerweile ist aus Häns'chen ein echter Hannes geworden. Der stattliche Ochse ist nun 9 Jahre alt und lebt glücklich und zufrieden mit seiner Pflegemama. 

Doch nun braucht Hannes erneut unsere Hilfe und natürlich ist es keine Frage, dass wir wieder für ihn da sind.

Aufgrund eines Corona bedingten finanziellen Engpasses sucht Hannes für sich eine weitere Patin oder einen Paten, der seine Pflegemama unterstützt. Eine Vollpatenschaft für Hannes kostet monatlich 60 Euro und er würde sich sehr über Hilfe freuen, denn sonst kann es sein, dass Hannes nicht nur sein Zuhause verlieren wird.

 

Wir als Tierheim hoffen, dass sich Menschen finden, die Hannes und seiner Pflegemama helfen können und wollen. Es muss nicht nur eine neue Patin oder einen neuen Paten geben, der die gesamte Summe übernimmt, es können sich natürlich auch Patengemeinschaften bilden, die gemeinsam Hannes zur Seite stehen wollen.

 

Bitte melden Sie sich schriftlich beim Tierheim unter tierheim@tierheim-hoechstaedt.de wir stellen dann den Kontakt zu Hannes und seiner Pflegemama her oder schreiben Sie Hannes direkt an unter straubtrixi@web.de.