Die Tiere aus diesem Bereich werden von Privatpersonen vermittelt und sind nicht in unserem Tierheim. Informationen und Kontakt bitte über die jeweils angegebene Telefonnummer.


Oskar (der hellbraune Hund) ist ein circa vier Jahre alter Rüde, der sich gegenüber Menschen sehr ängstlich verhält. Er ist dabei aber in keiner Weise aggressiv, sondern zieht sich eher zurück. Gegenüber Hunden verhält er sich freundlich, lässt sich allerdings schnell von dominanten einschüchtern und wurde somit schon häufig zur Zielscheibe für die anderen Hunde in seinem Zwinger. Wenn er sich mit einem anderen Hund gut versteht, spielt er mit diesem aber auch gerne. Er ist ein sehr lieber Kerl, der durch Unsicherheit und schlechte Erfahrungen mit Menschen bloß etwas Zeit, Liebe und Geduld braucht, um wieder Vertrauen und Sicherheit fassen zu können.
 
Chester (der dunkle Hund) ist etwa zwei Jahre alt und ebenfalls ein sehr lieber und eher ruhiger Kerl. Er ist sehr neugierig und hatte anfangs Probleme, seine Angst zu überwinden und Menschen zu vertrauen, obwohl man ihm angemerkt hat, dass er es gerne wollte. Mittlerweile lässt er sich streicheln. Mit anderen Hunden versteht er sich sehr gut, lässt sich aber wie Oskar ebenfalls schnell einschüchtern. 
 
Meine Kontaktdaten:
Frau Weber Sylvia
0178 6998740
05546 999427 (Wenn keiner abnimmt, gerne auf Band sprechen - ich rufe dann zurück)

 

e-Mail: webers15@web.de

Hallo Leutchen,

ich bin Azrael, zumindest ist das mein Geburtsname. Bei meiner letzten Familie wurde ich Tyson gerufen und daran habe ich mich ganz gut gewöhnt. Ich bin drei Jahre alt und mein Leben ist bisher nicht wirklich gut gelaufen. Ich bin des Öfteren herum gereicht worden und musste auch erfahren, wie es ist, wenn man geschlagen wird. Ihr könnt Euch vorstellen, dass ich Angst habe vor Menschen, denn ich habe ja erfahren wie gemein und ungerecht sie können.

Aber ich weiss auch, dass es sehr liebe Menschen gibt und solche haben mich gerettet.

Jetzt bin ich Gott sei Dank in Sicherheit und lebe zur Zeit in Pension im Tierheim in Höchstädt (Bayern). Ich brauche aber viel Zeit um wieder Vertrauen zu gewinnen, die Angst verletzt zu werden sitzt tief. Ich habe hier aber einen lieben Trainer gefunden, der ganz viel mit mir übt und mir helfen wird, wieder ohne Angst mit meiner Umwelt klar zu kommen. Mein Traum wäre es ganz liebe Menschen zu finden, die mich so lieben wie ich bin, die mit mir kuscheln und mich niemals verhauen. Gibt es die wirklich?

Die Doggentanten von www.notdogge.de sagen, dass ich ein "Angsthund" bin und deswegen sollten in meiner neue Familie keine Kinder leben. Ich bin ja auch kein kleiner Schosshund, deswegen macht das durchaus Sinn. Aber vielleicht eine ruhige und souveräne Hündin als Gefährtin, die mir Sicherheit geben kann und mir hilft wieder ins gute Hundeleben zurück zu finden.

Wenn Ihr es wirklich gut mit mir meint, dann ruft die Doggentanten an oder kontaktiert das Tierheim Höchstädt, und wir können uns mal vorsichtig beschnuppern. Aber bitte nur wenn Ihr Euch ganz sicher seid das Ihr mir wirklich ein Zuhause auf Lebenszeit geben könnt, denn eine weitere Enttäuschung verkrafte ich nicht mehr.

Hoffnungsvolle Grüsse

Euer Azrael

Wenn Sie an Azrael interessiert sind füllen Sie bitte eine Anfrage aus auf der Webseite www.notdogge.de und schicken Sie den Fragebogen zu info@notdogge.de. Danke schön