Pia und Paul sind zurückhaltende und Menschen gegenüber scheue Vertreter ihrer Rasse. Die Vermutung liegt nahe, dass sie vor ihrem Einzug ins Tierheim nicht viel mit Menschen zu tun hatten und einfach lieber den Kontakt vermieden haben. Mittlerweile zeigt sich, dass die Beiden nicht mehr gleich wegrennen, aber kuscheln ist nach wie vor nicht ihre Lieblingsbeschäftigung.
Pia und Paul brachen in jedem Fall Freigang, damit sie sich nicht eingesperrt fühlen. Sie zeigen sich hin und wieder sogar entspannt und scheinen die Gegenwart der anderen Katzen nicht als störend zu empfinden. Menschen können sie nicht einschätzen und werden sicherlich eine lange Zeit brauchen, um sich an dauerhafte Gesellschaft zu gewöhnen. Pia und Paul sind liebe Katzen und suchen ein Zuhause, wo man sich um sie kümmert, ohne sie zu bedrängen.