Sarah

 

Die kleine Sarah kommt aus Polen und war eine gewisse Zeit auf einer Pflegestelle untergebracht. Sie sollten sich langsam an die neue Umgebung gewöhnen können.

Sarah wird auf ca. 7 Jahre geschätzt und ist gegenüber Menschen sehr zurück haltend,  aber dennoch auch neugierig. Sie orientiert sich viel an ihren Artgenossen und sucht deren Nähe. Mit Kindern hat sie wenig Probleme und auch mit Katzen kann sie gut leben. Ihre Pflegefamilie verfolgte sie auf Schritt und Tritt - immer mit genügend Abstand. Ins tägliche Leben hat sie sich gut eingefügt und ist bei normalen Bewegungen auch entspannt. Wenn etwas knallt oder umfällt bekommt Sarah einen Schreck, draußen würde sie dann weglaufen, im Haus beruhigt sie sich wieder relativ schnell. Sind keine Menschen in der Nähe ist sie wie ein ganz normaler Hund, der auch mal ein Loch im Zaun findet und allein spazieren geht, aber auch wieder nach Hause zurückkommt. Kaum sind Menschen für sie "greifbar" fällt Sarah wieder in ihre scheue Art zurück. Doch trotz ihrer Angst, ist sie nicht gern allein und bellt sobald man ohne sie weg geht.

Sarah sollte in ein ruhigeres Zuhause mit einem Zweithund an ihrer Seite, an dem sie sich orientieren kann.

Ihrem zukünftigen Herrchen oder Frauchen muss klar sein, dass es Geduld braucht, bis Sarah ein entspannter Hund wird. Ein Gefährte ist dabei aber sicherlich hilfreich.
Sarah ist mittlerweile im Tierheim eingezogen und kann zu den Öffnungszeiten besucht werden.