Rosi
Rosi ist eine kleine, Schulterhöhe 26 cm , momentan noch sehr schüchterne Hündin aus Polen, die vermutlich ohne bzw. mit wenig Menschenkontakt aufgewachsen ist. Sie wurde von staatl. Hundefängern von einem verlassenen Bauernhof geholt, um in eine Tötungsstation gebracht zu werden. Glücklicherweise wurde sie dort direkt von deutschen Tierschützern gerettet.
Diese Erlebnisse erklären auch ihr anfängliches Misstrauen Menschen gegenüber. Um so mehr liebt Rosi ihre Artgenossen, orientiert sich sehr an diesen und fühlt sich dann auch sicher. Im Haus verhält sich Rosi ruhig, sie ist stubenrein und bleibt zusammen mit den anderen Hunden ihrer Pflegestelle auch problemlos kurze Zeit alleine. 
Für Rosi wünschen wir uns hundeerfahrene, geduldige Menschen, die es akzeptieren, dass Rosi das Tempo bestimmt, wie schnell sie zu der Kuschelmaus werden kann, die in ihr steckt. Ein souveräner Ersthund wäre Rosis Wunschtraum, da sie dann ihre Ängste schneller vergessen kann. Auch größere Kinder sind kein Problem. Rosi zeigt sich niemals aggressiv und lässt sich problemlos anfassen und z.B. bürsten.
Sie ist noch nicht kastriert, da sie kurz vor der Läufigkeit war, als sie übernommen wurde.

 

Bei Interesse melden Sie sich bitte im Tierheim Höchstädt unter TEL. 09074/3146, damit der Kontakt zur Pflegestelle hergestellt werden kann.